BBC-Direktor verlässt den Sender im Sommer

Tony Hall, Generaldirektor der BBC

BBC-Direktor verlässt den Sender im Sommer

Der Generaldirektor der BBC in Großbritannien, Tony Hall, tritt zurück.

Der Generaldirektor der BBC in Großbritannien, Tony Hall, tritt zurück. Der 68-jährige Hall kündigte an, den Chefposten im Sommer zu räumen. Damit habe der öffentlich-rechtliche Sender genug Zeit, einen neuen Direktor zu finden, der dann an der Erneuerung der sogenannten Charta arbeiten könne. Die Charta ist das Gesetz, auf dem die Finanzierung und Organisation der BBC beruht. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk steht auch in Großbritannien unter Druck. So stellte Premierminister Boris Johnson mehrfach die Lizenzgebühr infrage, die derzeit bei umgerechnet rund 175 Euro pro Jahr liegt.

Stand: 21.01.2020, 11:01