Bayern plant Kulturveranstaltungen ohne Maske

 Markus Söder (CSU), Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, spricht auf einer Pressekonferenz in der bayerischen Staatskanzlei zu den Auswirkungen der Coronavirus-Infektionen in Bayern.

Bayern plant Kulturveranstaltungen ohne Maske

In Bayern soll bei Kulturveranstaltungen die Maskenpflicht fallen.

Ministerpräsident Markus Söder kündigte in der "Augsburger Allgemeinen" einen neuen Kabinettsbeschluss für Mittwoch an. Demnach dürfen Besucherinnen und Besucher ihre Maske im Saal auf dem festgelegten Sitzplatz künftig abnehmen.

Der CSU-Chef argumentierte, Kulturveranstaltungen verliefen sehr seriös und gut. Zudem wolle man eine Perspektive für die Kultur bieten. Beim Hineingehen oder etwa im Garderobenbereich soll aber nach wie vor die Maskenpflicht gelten.

Stand: 30.06.2020, 09:49