Bayrischer Filmpreis in München

Bayerischer Filmpreis verliehen

Stand: 20.05.2022, 18:20 Uhr

Im Münchner Prinzregententheater ist der Bayerische Filmpreis 2021 verliehen worden.

Vergeben wurden Auszeichnungen in 12 Kategorien mit einer Dotierung von insgesamt 300.000 Euro. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten ging an Filmemacher Sönke Wortmann. Den Produzentenpreis erhielten Fritjof Hohagen für den Film "Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie" sowie UFA und Constantin für "Leander Haußmanns Stasikomödie". Als beste Darsteller wurden Johanna Wokalek und Albrecht Schuch ausgezeichnet. Den Preis für die beste Regie gewann Dominik Graf mit "Fabian oder der Gang vor die Hunde", der Drehbuchpreis wurde Maria Schrader und Jan Schomburg für "Ich bin dein Mensch" zuerkannt. Beim Publikumspreis fiel die Entscheidung zugunsten von "Catweazle" mit Regisseur Sven Unterwaldt und Otto Waalkes in der Hauptrolle.