Bayer AG gibt Gemälde an Leipziger Museum zurück

Museum der bildenden Künste, Leipzig

Bayer AG gibt Gemälde an Leipziger Museum zurück

Die Bayer AG gibt ein Gemälde an das Leipziger Museum der bildenden Künste zurück.

Die Nazis hatten das Bild mit dem Titel "Stillleben mit Mohn und schwarzer Kanne" von Oskar Moll als "entartet" beschlagnahmt. Danach fand es über mehrere Stationen den Weg in die Kulturabteilung der Farbenfabriken Bayer Leverkusen. Das Unternehmen teilte jetzt mit, dass die Herkunft des Bildes aus Leipzig eindeutig geklärt sei. Deshalb gehe es per Schenkung zurück. Bayer spricht von einem Beispiel für ein neues Verständnis von gesellschaftlicher und kultureller Verantwortung im 21. Jahrhundert.

Stand: 14.01.2020, 19:23