Barenboim: Konzert für Opfer des Nahostkonflikts

Daniel Barenboim dirigiert

Barenboim: Konzert für Opfer des Nahostkonflikts

Der Dirigent Daniel Barenboim will mit einem Konzert gemeinsam mit der Staatskapelle Berlin an die Opfer des Nahostkonflikts erinnern.

Barenboim, der sowohl die palästinensische wie auch die israelische Staatsbürgerschaft hat, erklärte, er leide mit beiden Seiten des Konflikts. Er sei zutiefst betroffen über den jüngsten israelisch-palästinensischen Krieg, so wie er über alle Kriege seit Beginn des Konfliktes 1948 betroffen und traurig sei. Das Konzert widme er den Opfern des Krieges auf beiden Seiten.

Es findet in der nächsten Woche in der Staatsoper unter den Linden statt - die kostenlosen Karten werden über einen Verein vergeben, der sozial benachteiligten Menschen den Zugang zur Kultur erleichtern will.

Stand: 16.06.2021, 15:15