Bär plant Bundeszentrale für digitale Aufklärung

Dorothee Bär

Bär plant Bundeszentrale für digitale Aufklärung

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) will eine Bundeszentrale für digitale Aufklärung gründen.

In einem Gastbeitrag für die "WirtschaftsWoche" begründet Bär ihre Forderung damit, dass Fake News zu einer massiven Bedrohung der Demokratie geworden seien. Bär zufolge sind die bestehenden Angebote von Bundesministerien und Ländern zu fragmentiert. Eine gemeinsame Informationsplattform könne dabei helfen, Wahrheit von Unwahrheit zu unterscheiden. Ziel der Zentrale müsse die "digitale Mündigkeit" der Bürger sein. Konkrete Zahlen zur Finanzierung nannte Bär nicht.

Stand: 18.09.2020, 08:44