15 Kilo Silbermünzen in Augsburg entdeckt

15 Kilo Silbermünzen in Augsburg entdeckt

In Augsburg sind mehr als 15 Kilo Silbermünzen aus der Römerzeit gefunden worden.

Nach Angaben der Stadt handelt es sich um den größten römischen Silberschatz, der je auf bayerischem Gebiet entdeckt wurde. Die Münzen stammten aus dem 1. und 2. Jahrhundert nach Christus. Die Münzen waren bei einer Ausgrabung im Bereich einer früheren Fabrik aufgetaucht. Sie lagen dort im Kies eines alten Flussbetts. Schon im Juni hatte die Stadt einige römische Funde im Gesamtgewicht von mehr als 400 Kilo von dem Areal der ehemaligen Fabrik präsentiert. Die Römer hatten sich vor mehr als 2000 Jahren auf dem Gebiet der heutigen Stadt Augsburg niedergelassen.

Stand: 18.10.2021, 19:19