Dokumente zu NS-Verfolgten im Netz veröffentlicht

Gedenkstein mit der Aufschrift: "Wohin bringt ihr uns?"

Dokumente zu NS-Verfolgten im Netz veröffentlicht

Das Internationale Zentrum zur NS-Verfolgung "Arolsen Archives" hat im Internet Hunderttausende Dokumente über NS-Verfolgte veröffentlicht.

Eine Sprecherin teilte mit, dass die alliierten Besatzungsmächte nach dem Zweiten Weltkrieg die Verbrechen der Nationalsozialisten dokumentieren und Vermisste suchen wollten. So seien allein in der amerikanischen Besatzungszone 850.000 Dokumente entstanden. Diese hat das Archiv nun ins Internet gestellt.

Die "Arolsen Archives" basieren auf dem früheren NS-Opfer-Suchdienst "ITS". Die Sammlung gibt Hinweise auf rund 17,5 Millionen Menschen und gehört zum Unesco-Weltdokumentenerbe.

Stand: 19.11.2019, 19:39