Antisemitismus-Beauftragter ruft zu Kippa-Tragen auf

Kippa-Spaziergang im Jahr 2018 in Berlin

Antisemitismus-Beauftragter ruft zu Kippa-Tragen auf

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Bundesbürger aufgerufen, am kommenden Samstag Kippa zu tragen.

Klein sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, damit setze man ein Zeichen der Solidarität mit Juden und trete ein für uneingeschränkte Religionsfreiheit und gesellschaftliche Vielfalt. Klein rief auch dazu auf, an der Demonstration gegen den "Al-Kuds-Tag" in Berlin teilzunehmen. Hintergrund der anti-israelischen Proteste an diesem Tag ist die Besetzung Ost-Jerusalems durch Israel während des Sechstagekrieges 1967.

Stand: 28.05.2019, 09:06