Amnesty International: Internetkonzerne gefährden Menschenrechte

Die Google Suchmaske unter die Lupe genommen

Amnesty International: Internetkonzerne gefährden Menschenrechte

Amnesty International sieht im Geschäftsmodell von Google, Facebook und anderen Internetkonzernen eine Gefahr für die Menschenrechte.

Als Grund nennt die Organisation, dass die Konzerne die Nutzer uneingeschränkt überwachen und ihre Daten ausbeuten. Dadurch hätten sie eine "historisch einmalige Macht" aufgebaut. Für die Internetfirmen muss es nach Ansicht von Amnesty-Deutschland deswegen dringend rechtsstaatliche Rahmenbedingungen geben. Die Menschenrechtsorganisation forderte die Bundesregierung und die EU auf, endlich zu handeln.

Stand: 21.11.2019, 10:27