Familienforschung in Deutschland nimmt zu

Ein zugeklapptes Familienstammbuch.

Familienforschung in Deutschland nimmt zu

Die Deutschen interessieren sich offenbar immer mehr für ihre Vorfahren.

Nach Angaben von Ahnenforschern ist das Interesse an der eigenen Familiengeschichte so stark wie noch nie. Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände (DAGV) sieht als einen Grund, dass Informationen heute leichter zugänglich sind. Daten zu Taufen, Trauungen und Todesfällen seien oft online in digitalisierten Kirchenbüchern zu finden, zitiert die Deutsche Presse-Agentur die Forscher.

In Gotha beginnt heute der Deutsche Genealogentag, zu dem bis Sonntag Hunderte Familienforscher erwartet werden.

Stand: 13.09.2019, 10:43