Chimamanda Ngozi Adichie.

Autorin Adichie beklagt Selbstzensur von Verlagen

Stand: 30.11.2022, 14:16 Uhr

Die nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie hat eine Selbstzensur der Verlage beklagt.

In einem Beitrag für den Radio-Sender BBC bezweifelte die Autorin, dass ein Buch wie Salman Rushdies "Satanische Verse" heute noch geschrieben und veröffentlicht würde. Rushdie wird seit Jahrzehnten von religiösen Fanatikern verfolgt - erst im August wurde er bei einer Veranstaltung angegriffen und schwer verletzt.

Adichie warf vor allem Schulen in den USA einen "Rausch von Bücherverboten" vor. "Bücher, die jahrelang ohne Beanstandungen in Lehrplänen dieser Schulen verwendet wurden, wurden plötzlich in einigen Bundesstaaten verboten", sagte sie.