Objekte aus Achenbach-Besitz bringen 1,7 Millionen Euro

Objekte aus Achenbach-Besitz bringen 1,7 Millionen Euro

Die Versteigerung der letzten Kunstobjekte aus dem einstigen Besitz des Kunstberaters Helge Achenbach hat ein Gesamtergebnis von 1,7 Millionen Euro erbracht.

Das teilte das Kölner Auktionshaus Van Ham mit. Die höchsten Preise wurden mit mit 384.000 Euro und 282.000 Euro für zwei Arbeiten von Wolfgang Tillmans gezahlt. Versteigert wurde Achenbachs Anteil an der renommierten Sammlung "Rheingold". Bereits im vergangenen Jahr wurden Kunstwerke aus Achenbachs einstigem Firmenbesitz für knapp 12 Millionen Euro versteigert.

Stand: 07.12.2017, 09:44