Aachener Krippenweg führt erstmals ins Ausland

Besucher des Weihnachtsmarkts in Aachen

Aachener Krippenweg führt erstmals ins Ausland

Der Aachener Krippenweg führt ab Samstag (30.11.2019) erstmals auch ins Ausland.

Zwei Stationen werden in den Niederlanden und Belgien sein. Die Veranstalter erklärten, dass die neuen Stationen das gute Zusammenleben im Dreiländereck beweisen.

Zum ersten Mal beteiligt sich auch die Aachener Domschatzkammer mit einer historischen Krippe. Daneben wird es laut den Veranstaltern auch moderne und überraschende Krippenkunst geben. Die Krippen befinden sich in Kirchen, aber auch städtischen Einrichtungen und Geschäften.

Stand: 30.11.2019, 06:00