Interimschef Dörr soll Volksbühne bis 2020 leiten

Interimschef Dörr soll Volksbühne bis 2020 leiten

Die Berliner Volksbühne soll bis zum Sommer 2020 von Interimsintendant Klaus Dörr geleitet werden.

Dies teilte die Berliner Kulturverwaltung mit. Dörr wurde nach dem Rücktritt von Chris Dercon an die Volksbühne geholt. Zuvor war er stellvertretender Intendant des Stuttgarter Schauspiels. Dörr kündigte an, dass zu den ersten Eigenproduktionen unter seiner Leitung eine Inszenierung von Film- und Theaterregisseur Leander Haußmann zählt. Am Freitag startet in Berlin ein zweitägiger Kongress zur Zukunft der Volksbühne. Der von Teilen der Berliner Kulturszene massiv abgelehnte Belgier Chris Dercon hatte seinen Intendantenposten im April noch vor Ende seiner ersten Spielzeit wieder aufgegeben.

Stand: 14.06.2018, 12:05