Technikmuseum gibt geraubtes Sammlungsstück zurück

Ein sogenannter "Rosinenbomber", wie ihn die Alliierten zur Versorgung der West-Berliner während der Blockade einsetzten, hängt am Deutschen Technikmuseum in Berlin.

Technikmuseum gibt geraubtes Sammlungsstück zurück

Das Deutsche Technikmuseum in Berlin hat erstmals ein Stück aus der Sammlung an die Eigentümer zurückgegeben.

Dabei ging es um ein Buch, das von deutschen Besatzungstruppen im Zweiten Weltkrieg aus einer Mädchenschule in der Nähe der Stadt Tours in Frankreich gestohlen wurde. Die Rückgabe sei das Ergebnis der Provenienzforschung im Museum. Der kleine Band zum Meeresgrund sei eines der wenigen erhaltenen Exemplare, das an die Geschichte der alten Schule und an das Schicksal ihrer damaligen Schülerinnen erinnere, hieß es vom Deutschen Technikmuseum.

Stand: 08.12.2021, 17:16