Kevin Spacey

Spacey muss Produktionsfirma Millionen zahlen

Stand: 05.08.2022, 11:08 Uhr

Der US-Schauspieler Kevin Spacey muss den Produzenten der Erfolgsserie "House of Cards" mehr als 30 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen.

Ein kalifornischer Richter hat Rechtsmittel von Spacey gegen ein früheres Urteil abgewiesen. In der Begründung heißt es, der 63-Jährige habe eindeutig gegen vertragliche Vereinbarungen verstoßen. Spacey hatte in fünf Staffeln der Netflix-Serie "House of Cards" die Hauptrolle gespielt, bis im Herbst 2017 im Zuge der #MeToo-Debatte Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Spacey laut geworden waren. Netflix kündigte daraufhin die Zusammenarbeit. Die Produktionsfirma klagte gegen Spacey wegen hoher Verluste.