Blick auf eine Seitenfassade der Komischen Oper in Berlin

Sanierung der Komischen Oper Berlin viel teurer

Stand: 30.09.2022, 16:45 Uhr

Die geplante Sanierung der Komischen Oper in Berlin wird nach Schätzung des Senats deutlich teurer als bisher geplant.

Die Bauverwaltung geht für Sanierung, Umbau und einen ergänzenden Neubau von knapp 440 Millionen Euro aus. Vor vier Jahren lag die Schätzung noch bei knapp 230 Millionen. Grund für die massive Kostensteigerung sind demnach die deutlich gestiegenen Material- und Personalkosten. Die Komische Oper ist eines von drei großen Opernhäusern in der Hauptstadt. Sie soll im kommenden Jahr in ein Ausweichquartier ziehen. Wie lange die Sanierung der Komischen Oper in Berlin dauern soll, wurde nicht mitgeteilt.