Belarus-Opposition wird für Sacharow-Preis nominiert

Tausende Frauen protestieren in Belarus gegen den umstrittenen Staatschef Lukaschenko.

Belarus-Opposition wird für Sacharow-Preis nominiert

Im EU-Parlament werden am Montag (28.09.2020) die Kandidaten für den diesjährigen Sacharow-Preis vorgestellt.

Mehrere Fraktionen nominieren gemeinsam die Opposition in Belarus. Dabei stehen die Frauen im Vordergrund, die sich im Protest gegen den Machthaber Alexander Lukaschenko engagieren. Der Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit wird seit 1988 vom EU-Parlament vergeben - an Persönlichkeiten und Institutionen, die sich besonders für Menschenrechte, den Schutz von Minderheiten, die Achtung des Völkerrechts und die geistige Freiheit einsetzen. Benannt ist die Auszeichnung nach dem sowjetischen Physiker und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow.

Stand: 28.09.2020, 09:45