Maria Schrader - Regisseurin des Films "She Said" beim 60sten New York Film Festival

#MeToo: Umdenken in der Filmbranche

Stand: 30.11.2022, 14:12 Uhr

Die Regisseurin Maria Schrader sieht seit der #MeToo-Debatte ein Umdenken beim Film und in anderen Branchen.

Teams würden diverser aufgestellt und hierarchische Systeme neu gedacht. Das sagte sie am Dienstagabend (29.11.2022) bei der Deutschlandpremiere ihres Films „She Said“.

Der Film dreht sich um die Enthüllungen der New York Times über die Missbrauchsvorwürfe gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein. Nach den Vorwürfen gegen Weinstein, hatten Frauen weltweit unter dem Schlagwort #MeToo eigene Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt öffentlich gemacht.