Kulturrat kritisiert fehlendes Bundeskulturministerium

Logo Deutscher Kulturrat

Kulturrat kritisiert fehlendes Bundeskulturministerium

Der Deutsche Kulturrat hat kritisiert, dass die neue Bundesregierung kein Bundeskulturministerium haben wird.

SPD, Grüne und FDP sind der Forderung nicht nachgekommen, ein eigenständiges Ministerium auf Bundesebene einzusetzen. Stattdessen bleibt es bei dem bisherigen Modell eines Staatsministers für Kultur und Medien im Kanzleramt. Der Posten geht an Bündnis 90/Die Grünen. Ein anderes Ziel der Ampelkoalition wird vom Bundeskulturrat dagegen begrüßt. Laut Koalitionsvertrag soll Kultur als Staatsziel im Grundgesetz verankert werden.

Stand: 25.11.2021, 11:08