Kirche untersucht Gutachten-Vergabe in Köln

Im Gegenlicht und vor einem wolkigen Himmel ein Kreuz auf einer Kirche

Kirche untersucht Gutachten-Vergabe in Köln

Die Vergabe und Finanzierung von Gutachten zu sexuellem Missbrauch im Erzbistum Köln wird jetzt von unabhängigen Kirchenrechtlern untersucht.

Am Wochenende war bekannt geworden, dass das Erzbistum zwischen 2019 und 2021 fast drei Millionen Euro für Gutachten und PR-Beratung ausgegeben hat. Dabei wurden laut Weihbischof Rolf Steinhäuser, er ist der Übergangsleiter der Erzdiözese, weder das Domkapitel noch der Vermögensrat mit einbezogen. Das Geld wurde aus demselben bischöflichen Sondervermögen gezahlt, aus dem Opfer sexualisierter Gewalt im Bistum entschädigt werden.

Stand: 08.12.2021, 08:22