Früherer WDR-Chefdirigent Helmuth Froschauer gestorben

Helmuth Froschauer

Früherer WDR-Chefdirigent Helmuth Froschauer gestorben

Der ehemalige Chefdirigent des WDR Rundfunkorchesters, Helmuth Froschauer, ist tot.

Der Österreicher starb am Sonntag (18.08.2019) im Alter von 85 Jahren in Wien. Dem WDR war er seit 1992 verbunden, zunächst als Leiter des Rundfunkchores, später als Dirigent des Orchesters bis zum Jahr 2003 - danach bekam er den Titel Ehrendirigent.

Die heutige Managerin des WDR-Rundfunkorchesters, Corinna Rottschy, beschrieb Helmuth Froschauer auf WDR 3 als musikalisches Multitalent - ausgestattet mit einer großen Aura und dennoch viel Demut und Dankbarkeit. Helmuth Froschauer begann seine Karriere in den 1950er Jahren als Kapellmeister der Wiener Sängerknaben. Er arbeitete außerdem eng mit Herbert von Karajan zusammen.

Nachruf auf den Chorleiter und Dirigenten Helmuth Froschauer

WDR 3 Mosaik 19.08.2019 05:14 Min. Verfügbar bis 18.08.2020 WDR 3

Froschauer war Chorleiter an der Wiener Staatsoper. Dem WDR war der gebürtige Wiener seit 1992 verbunden. Zunächst als Chefdirigent des Rundfunkchores, dann des WDR-Funkhausorchesters. Corinna Rottschy erinnert an ihn.

Download

Erlebte Geschichten: Helmut Froschauer (26.12.2003)

Verfügbar bis 30.12.2099

Stand: 19.08.2019, 10:00