Großer Andrang bei Nolde-Ausstellung in Berliner Nationalgalerie

Ein Mann geht durch die Ausstellung "Emil Nolde - Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus" im Museum für Gegenwart.

Großer Andrang bei Nolde-Ausstellung in Berliner Nationalgalerie

Die Ausstellung mit Bildern des umstrittenen Künstlers Emil Nolde (1867-1956) in der Berliner Nationalgalerie bekommt großen Zuspruch.

Knapp eine Woche nach Eröffnung haben sie bereits mehr als 10.000 Menschen besucht. Wegen des großen Andrangs sollen nun Tickets mit Zeitfenstern angeboten werden. Die Ausstellung "Emil Nolde - Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus" zeigt das künstlerische Werk des Expressionisten erstmals auf Basis neuer Erkenntnisse über seine ideologische Haltung. Nolde wurde von den Nazis zwar als "entarteter Künstler" diffamiert, war aber auch Antisemit und überzeugter Nationalsozialist.

Stand: 18.04.2019, 10:48