Redakteure von ORF und deutschen Sendern gemeinsam gegen populistische Angriffe

Hinweisschild des ORF Zentrum

Redakteure von ORF und deutschen Sendern gemeinsam gegen populistische Angriffe

Die Redakteursvertretungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland und Österreich wollen gemeinsam für Pressefreiheit einstehen.

Der Vorsitzende des ORF-Redakteursrats, Dieter Bornemann, strebt eine europaweite Kooperation an. Die Redaktionen von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sollten sich vernetzen und Mindeststandards für Rechte und Pflichten von Jounalisten ausarbeiten. Der Skandal um das Ibiza-Video, das den damaligen FPÖ-Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache zeigte, ist Auslöser für diese Pläne. Strache hatte Journalisten in dem heimlich aufgenommenen Video diffamiert.

Stand: 22.05.2019, 19:37