Türkische Justiz legt Berufung gegen Freispruch von Journalisten ein

Erol Önderoglu, türkischer Vorsitzender von Reporter ohne Grenzen

Türkische Justiz legt Berufung gegen Freispruch von Journalisten ein

Die türkische Staatsanwaltschaft hat Berufung gegen den Freispruch des Jounalisten Erol Önderoglu eingelegt.

Er ist Vertreter von Reporter ohne Grenzen in der Türkei und hatte vor drei Jahren die prokurdische Zeitung "Özgür Gündem" unterstützt. Im Juli waren Önderoglu und zwei weitere Angeklagte vom Vorwurf der "Terrorpropaganda" freigesprochen worden.

Der Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen, Christian Mihr, erklärte, er sei bestürzt, wie sich die Staatsanwaltschaft auf Erol Önderoglu eingeschossen habe - wider jede Vernunft. Der Freispruch sei ein Hoffnungsschimmer für viele Jounalisten gewesen. Die Wiederaufnahme des Verfahrens bezeichnete Mihr als ein beunruhigendes Signal.

Stand: 11.09.2019, 10:06