Filme streamen und Kinos unterstützen

Filmszene aus "Isadoras Kinder": Der Film feiert seine Premiere im Onlineportal "Kino on Demand"

Filme streamen und Kinos unterstützen

Von Stefan Keim

Das Onlineportal Kino on Demand präsentiert eine Auswahl von Filmen mit hoher Qualität. Wer sich hier Filme zum Streamen ausleiht, unterstützt ein Kino seiner Wahl und bekommt Gutscheine.

Kino on demand

WDR 4 Gut zu wissen 02.04.2020 02:37 Min. Verfügbar bis 02.04.2021 WDR 4 Von Stefan Keim

Download

Viele Geschäfte haben gerade keine Einnahmen, auch Theater und Kinos hoffen, dass sie die Corona-Krise überleben. Manche haben Spendenaktionen gestartet und bitten ihr Publikum, gekaufte Karten nicht zurückzugeben. Es gibt auch eine Möglichkeit, zu Hause Filme zu streamen und das Kino vor Ort dabei zu unterstützen. "Kino on Demand" heißt das Onlineportal.

Es funktioniert so: Man sucht sich aus dem Angebot einen Film aus. Ihn anzusehen kostet zehn oder elf Euro, ist also ungefähr so teuer wie eine Kinokarte. Man hat dann 48 Stunden Zeit, um sich den Film anzuschauen und leiht ihn direkt bei einem Kino in der Nachbarschaft. Zum Beispiel beim Onikon in Herdecke, dem Kino Endstation in Bochum-Langendreer oder dem Kino im Dortmunder U. Zur Begrüßung gibt es schon einen Kinogutschein, und wer sich fünf Filme ausgeliehen hat, bekommt noch einen. 

Das Angebot ist breit gefächert. Ein großes Angebot an Kinderfilmen ist dabei, darunter das herrliche Weltraumabenteuer "Shawn das Schaf – Ufo-Alarm". Die Kinos, die sich hier zusammengeschlossen haben, stehen für anspruchsvollere Filme. Deshalb zeigen sie keine Hollywood-Blockbuster, sondern niveauvolle Komödien und menschliche Dramen. Mit "Leberkäsjunkie" nach dem Roman von Rita Falk oder der Romanze "Traumfabrik", die während des Mauerbaus in der DDR spielt, ist aber auch leichtere Kost dabei.

Zwei Filme laufen auf "Kino on Demand" sogar als Deutschlandpremiere. Die Dokumentation "Master of Disaster“ zeigt – ganz aktuell – wie Katastrophenschutz in Deutschland funktioniert. Und im Film "Isadoras Kinder" geht es um das Erbe der großen Tänzerin Isadora Duncan. Insgesamt 300 Filme hat "Kino on Demand" im Angebot. Hier kann man mithelfen, dass die kleinen Kinos um die Ecke auch nach dem Ende der Kontaktsperre noch geöffnet haben.

Stand: 01.04.2020, 10:20