Komödie "Ich hasse dich – heirate mich!" in Wuppertal

Das Ensemble der Komödie "Ich hasse dich – heirate mich!" schreit um die Wette

Komödie "Ich hasse dich – heirate mich!" in Wuppertal

Von Stefan Keim

Eine Tanzlehrerin im Homeoffice nervt einen unter ihr wohnenden Sachbuchautor. Und eine neugierige Nachbarin steht ständig vor der Tür in der witzigen und charmanten Corona-Komödie.

Komödie "Ich hasse dich – heirate mich!" in Wuppertal

WDR 4 Gut zu wissen 20.08.2020 01:07 Min. Verfügbar bis 20.08.2021 WDR 4 Von Stefan Keim


Download

Eine Tanzlehrerin hat es gerade schwer. Sie muss ihren Unterricht online aus ihrer Wohnung geben. Natürlich verursacht sie Geräusche, wenn sie in ihren Tanzschuhen über den Boden hüpft. In der Wohnung unter ihr wohnt ein Sachbuchautor, der sich konzentrieren will. Bald klopft er genervt an ihrer Tür.

Die Autoren Jan Bodinus und Florian Battermann nehmen in ihrer Komödie "Ich hasse dich – heirate mich!" die Corona-Zeit auf. Das Stück entstand vor einigen Monaten und läuft gerade auch sehr erfolgreich open air in Braunschweig. Kristof Stößels Komödie in Wuppertal zeigt es zum ersten Mal im Theaterraum. Wobei natürlich auch die Zuschauer Abstand halten und eine Klimaanlage die Luft im Raum mehrmals komplett austauscht.

Dirk Stasikowski und Safak Pedük in "Ich hasse dich – heirate mich!"

Dirk Stasikowski und Safak Pedük spielen Felix und Kerstin

Kerstin und Felix, die Tanzlehrerin und der Autor, kommen sich näher. Obwohl oder gerade weil er einen ziemlich bekloppt klingenden Ratgeber für das Tanzen schreibt und von der Sache kaum eine Ahnung hat. Kerstin hat sich vorgenommen, nichts mehr mit einem Mann anzufangen, den sie umwerfend sympathisch findet. Weil das bisher immer schief gegangen ist. Mit einem nervigen Vollidioten könnte es funktionieren, ist ihre Theorie. Also fragt sie Felix, ob er mit ihr zusammen sein möchte.

Zusätzlichen Pfeffer bringt eine neugierige Nachbarin ins Stück, die in guter alter Boulevardtradition immer in den unpassendsten Momenten die Wohnung stürmt. Das Wuppertaler Ensemble spielt mit viel Charme, Witz und Tempo, sodass ein interessanter Effekt entsteht: Obwohl es auf der Bühne ständig um Maskenpflicht und Abstand geht, kann man gut zwei Stunden lang den Alltag vergessen und sich amüsieren.

Termine

Bis 27. September Donnerstag 19 Uhr, Freitag und Samstag 20 Uhr, Sonntag 18 Uhr in Stößels Komödie Wuppertal (außer 3. - 6. September),
ab 9. Oktober auch im Kabarett Flin Düsseldorf.

Adressen

Stößels Komödie Wuppertal
Friedrichstr. 39
42105 Wuppertal

KaBARett Flin
Ludenberger Str. 37
40629 Düsseldorf

Karten

Telefon: 0202 - 26158921

Stand: 19.08.2020, 12:07