16 Hörspielstunden "Zusammen Walden": Jetzt anhören!

Grafik zur Leseaktion "Zusammen Walden". Schriftzug Zusammen Walden umgeben von angedeuteten grünen Bäumen.

16 Hörspielstunden "Zusammen Walden": Jetzt anhören!

Das Schwarmhörspiel ist fertig – Dank Ihnen! 500 Vorleser*innen haben in wenigen Tagen alle Seiten von Thoreaus Kultbuch "Walden" aufgenommen. Das war bereits ein Grund zum Feiern. Mit der Fertigstellung gibt es jetzt noch mehr Grund zur Freude: Das Hören wird ein Fest!

Am 2. April hatte der WDR  das "Walden" - Projekt online gestartet: Henry David Thoreaus Klassiker der US-amerikanischen Literatur , das Handbuch für alle, die alternativen Lebensformen nachspüren, sollte als Schwarmhörspiel entstehen.

Userinnen und User waren aufgerufen mit Headsets, Smartphone, oder im ‚Heimstudio‘ eine eigene Interpretation von Thoreaus Text aufzunehmen. Die Textpassagen standen unter "zusammen-walden.de" bereit. Innerhalb nur weniger Tage luden die Mitmachenden gemeinsam das gesamte Werk hoch und gestalteten so das Hörspiel mit.

Jetzt ging die Arbeit für Andreas Ammer, Driftmachine und Acid Pauli erst richtig los. Sie verbanden das Stimmmaterial mit Geräuschen und Musiken, sie luden Gastmusiker ein, Tracks beizusteuern und brachten all das zu einem vielstimmigen Hörspiel zusammen. In einem täglichem Upload der fertiggestellten Kapitel konnten die Userinnen und User das "Wachsen und Gedeihen" des Hörspiels verfolgen.

Thoreaus Frage danach, wie wir leben sollen und wollen ist überraschend aktuell. Sein Rückzug in die Isolation – "back to the roots" – ist nicht nur  Sinnbild für die Gegenbewegung zu Globalisierung, Industralisierung und Konsum. Die Gedanken des Autors in der Einsamkeit sind auch für uns in der akuten Situation mit Corona von Bedeutung. Vorgetragen von hunderten Stimmen, gibt das Hörspiel dem Text eine besondere Intensität und Dringlichkeit. Er bringt Gemeinschaft zum Klingen, macht die Produktivität einer Gruppe hörbar und weist Wege in der Isolation - und aus ihr heraus.

Seit dem 1. Mai steht nun auch  das letzte der 26 Kapitel zum Streamen und Herunterladen auf "zusammen-walden.de" online. Eine verdichtete Hörspielauskopplung folgt im Juli auf WDR 3. Wir feiern über 16 Stunden Schwarmhörspiel bedanken uns bei jedem einzelnen Mitmachenden und freuen uns auf die Vielen, die das Projekt jetzt anhören und sich inspirieren lassen.

Ausblick auf einen See von einem Waldrand aus, die Sonne scheint.

Hier in Mecklenburg haben wir die Waldgeräusche fürs Hörspiel aufgenommen.

"Ich zog in die Wälder, weil ich den Wunsch hatte mit Überlegung zu leben, 'alle Wirkenskraft und Samen' zu schau'n, zu ergründen, ob ich nicht lernen konnte was ich lehren sollte, um beim Sterben vor der Entdeckung bewahrt zu bleiben, daß ich nicht gelebt habe. Ich wollte nicht das leben, was kein Leben war; das Leben ist so kostbar. Auch wollte ich keine Entsagung üben, höchstens im Notfall. Ich wollte tief leben, alles Mark des Lebens aussaugen, so herzhaft und spartanisch leben, daß alles, was nicht Leben war, aufs Haupt geschlagen würde."

(Henry David Thoreau, 1854 in "Walden – oder das Leben in den Wäldern", englischer Originaltitel "Walden; or, Life in the Woods")

Stand: 07.04.2020, 13:50