Katja Heinrich und Florian Hoheisel

Chanson- und Leseabend "Glück"

Stand: 28.09.2022, 00:00 Uhr

Die Schauspielerin Katja Heinrich und der Musiker Florian Hoheisel touren als Duo "Wein, Weib & Cello" durchs Land. Ihr neues Programm "Glück" erzählt in Liedern und Geschichten von den Wegen zum Glücklichsein.

Von Stefan Keim

Chanson- und Leseabend "Glück"

WDR 4 28.09.2022 02:06 Min. Verfügbar bis 28.09.2023 WDR 4 Von WDR4


Download

"Irgendwo auf der Welt", singt die Schauspielerin Katja Heinrich, "gibt's ein kleines bisschen Glück. Und ich träum davon in jedem Augenblick." Es ist ein Lied der Comedian Harmonists. Ein Evergreen, entstanden im Jahr 1932, als viele Menschen unter der Inflation litten. Und sich durch die Musik ihre Sorgen weggeträumt haben. Heute ist der Song Teil des Programms "Glück", mit dem Katja Heinrich und Florian Hoheisel unterwegs sind.

Seit zwölf Jahren bilden die beiden das Duo "Wein, Weib & Cello". Sie treten auf Festivals und in kleinen Theatern auf, auch in Hotels oder jetzt bei einem Geigenbauer in Essen. Es sind kleine, intime, besonders schöne Abende. Kultur zum Entspannen, Lächeln, auch mal Lachen, Mitdenken, Mitfühlen. Florian Hoheisel ist Cellist bei den Essener Philharmonikern und hat die meisten Stücke selbst bearbeitet. So gibt es zum Beispiel im neuen Programm auch die Titelmusik der Serie "Game of Thrones" in einer effektvollen Fassung für Solocello.

Katja Heinrich liest, singt und spielt die Chansons und Texte mit einer Menge Humor und viel Einfühlsamkeit. Die beiden überlegen sich vor jedem Auftritt, welche Stücke gerade gut passen. So ist auch "Glück" kein festes Programm, sondern immer eine neue Zusammenstellung. Da trifft Hildegard Knef auf Elton John, und ein romantisches Gedicht auf einen satirischen Text Eckart von Hirschhausens. Die einzelnen Texte werden nicht angesagt, das Publikum soll sich einfach darauf einlassen. Wer wissen will, von wem was ist, muss das Duo nach dem Auftritt fragen.

Ich habe die Premiere des Programms in der Reihe "Kunstbaden" im Essener Grugabad gesehen. Das Publikum saß auf Decken und hatte sich Picknick mitgebracht, im Hintergrund zeigten die Bademeister Kunstsprünge vom Fünf-Meter-Turm. Beim Geigenbauer wird die Umgebung anders sein. Aber die Stimmung nicht. Denn für ein leichtes Herz und Glücksgefühle sorgen Katja Heinrich und Florian Hoheisel.

Termine

Am 30. September

Adresse

Geigenbau Bartsch
Zweigertstraße 8
45130 Essen