Große Weltkugel im Gasometer Oberhausen bei der kommenden Ausstzellung "Das zerbrechliche Paradies"

Gasometer öffnet mit Ausstellung zum Weltklima

Stand: 30.09.2021, 16:36 Uhr

"Das zerbrechliche Paradies" heißt die neue Schau im Oberhausener Industriedenkmal. Mit vielen großformatigen Fotos und VR-Brillen zeigt sie die Schönheit der Welt, aber auch ihre Gefährdung durch die Klimakatastrophe und Wilderer.

Von Stefan Keim

Gasometer öffnet mit Ausstellung zum Weltklima

WDR 4 Ausgehen 01.10.2021 02:33 Min. Verfügbar bis 01.10.2022 WDR 4 Von Stefan Keim


Download

Beeindruckende Fotografien

Früher war die Emscher die Kloake des Ruhrgebiets. Nun zeigt ein großes Foto den Fluss als Teil einer wunderschönen Landschaft. "Das zerbrechliche Paradies" heißt die neue Ausstellung im Gasometer Oberhausen. Damit öffnet das gewaltige Industriedenkmal nach fast zwei Jahren Sanierung.

Fotografie eines Orang Utans hoch oben im Baum über dem Dschungel in der Ausstellung "Das zerbrechliche Paradies"

Doch es gibt nicht nur wunderschöne Naturaufnahmen zu sehen. Denn der Planet ist bedroht durch Klimaveränderungen und die Gier des Menschen. In der ersten Etage zeigt die Ausstellung schockierende Bilder. Ein totes Nashorn zum Beispiel, dem Wilderer die Hörner abgesägt haben. Wenn Schulklassen kommen, werden die Lehrerinnen und Lehrer vorgewarnt. Denn diese Fotos sind nichts für zarte Gemüter.

Packend ist auch das Foto eines schockstarren Murmeltiers, das gerade kapiert, dass sein Leben zu Ende ist. Denn neben ihm steht eine Füchsin, die lange darauf gelauert hat, dass sich ihr Futter ins Freie wagt. Um dieses Bild zu bekommen, haben die Ausstellungsmacher monatelang nach dem chinesischen Fotografen geforscht, der es geschossen hat. Er war unterwegs im Himalaya und schwer erreichbar.

Riesige Erdkugel und VR-Brillen faszinieren

Es steckt viel Liebe und Arbeit in dieser Ausstellung. Oben, unter der Kuppel, hängt wieder eine riesige Erdkugel. Manchmal sieht sie aus, wie sie Astronauten im Weltall sehen, dann werden Wetterphänomene auf sie projiziert. So etwas gab es schon in früheren Ausstellungen, es ist aber immer wieder überwältigend.

Fotografie eines Seepferdchens, das im Ozean ein Wattestäbchen umklammert, in der Ausstellung "Das zerbrechliche Paradies"

Neu sind Erlebnisse mit VR-Brillen. Die kann man sich aufsetzen und in die Welt unterschiedlicher Tiere hineinbewegen. In Rundumsicht erlebt das Publikum, wie Frösche oder Vampirfledermäuse ihre Umgebung wahrnehmen, bis hin zu dem Farbspektrum, das die Tiere sehen können. „Das zerbrechliche Paradies“ ist eine Schau der großen Erlebnisse, aber auch eine eindrückliche Warnung. Denn die Erde ist in großer Gefahr.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr
In den Ferien auch montags geöffnet

Die Ausstellung läuft bis 31. Dezember 2022