Chilly Gonzales

lit.COLOGNE - „I said I was a musical genius – I repeated it‚ ’til it became meaningless“

Die zweite Rapmusik-Lecture. Mit Chilly Gonzales

Chilly Gonzales ist sowohl für sein zartes und intimes Klavierspielprojekt „Solo Piano“ als auch für seine unbestreitbaren Talente als Showman bekannt. Er produziert, schreibt und nimmt Songs auf mit international angesehenen Künstler: innen wie Jarvis Cocker, Feist und Drake. 2014 gewann er einen Grammy für seine Mitarbeit an Daft Punks „Best Album of the Year“. Sein Buch „Enya“, in dem er anhand seiner Liebe zur Musik der irischen Musikerin das Prinzip der „guilty pleasures“ beleuchtet und die Frage nach der Existenz von „gutem“ und „schlechtem“ Kunstgeschmack stellt, wurde 2020 in mehrere Sprachen übersetzt und von der Kritik bejubelt. Der Tausendsassa liebt Pop, klassische Musik, Jazz, aber vor allem: Rap. Heute wird Chilly Gonzales an seinen Vortrag auf der lit.COLOGNE 2018 anknüpfen und mithilfe von Klavierspiel und Textkritik erklären, warum gerade Rap und Rap-Texte eine völlig unterschätzte Kunstform sind. 

Hinweis: Tickets sind über die Website der lit.COLOGNE erhältlich.

„I said I was a musical genius – I repeated it‚ ’til it became meaningless“ Die zweite Rapmusik-Lecture. Mit Chilly Gonzales , Köln, 11.03.2024

Datum: Montag, 11.03.2024
Ort: Klaus-von-Bismarck-Saal (WDR Funkhaus)
Wallrafplatz 5
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Download Kalenderdaten