The Commuter

WDR 2 Kino

The Commuter

Von Andrea Burtz

Ein Fahrzeug als Schauplatz eines Thrillers: Dieses Setting ist nicht neu. In "The Commuter" wird es jedoch auf originelle Weise inszeniert - mit Hauptdarsteller Liam Neeson in Höchstform.

Seit zehn Jahren pendelt der Versicherungsmakler Michael Mac Cauley (Liam Neeson) jeden Tag aus seinem beschaulichen Vorort nach Manhattan – und abends wieder zurück. Doch an diesem Tag ist alles anders. Eine mysteriöse Fremde, die sich Joanna (Vera Farmiga) nennt, setzt sich zu ihm. Sie verspricht ihm eine hohe Belohnung, wenn er für sie einen ganz bestimmten Passagier findet, der angeblich etwas besonders Wertvolles transportiert. Michael erhält nur zwei Hinweise: einen falschen Namen und den Zielbahnhof des Unbekannten. Als Michael zögert, machte Joanna ihm unmissverständlich klar: Sie hat nicht nur das Leben der Passagiere in der Hand, sondern auch das von Michaels Familie. Michael ist in kürzester Zeit Teil einer Verschwörung geworden. Er kann entweder mitspielen oder einen Ausweg finden – während die Uhr tickt. Denn ihm bleiben nur wenige Haltestopps.

"Non-Stop", "Unknown Identity", "Run all Night" – die Liste der gemeinsamen Filme des spanischen Regisseurs Jaume Collet-Serra mit seinem Hauptdarsteller Liam Neeson kann sich sehen lassen. Spannende Actionthriller mit einem Helden, der über enorme physische Präsenz verfügt und gleichzeitig eine große Projektionsfläche bietet – also einer, dem man beim Denken zuschauen kann, der aber gleichzeitig das Zeug dazu hat, in Notsituationen zu zuschlagen.

So eine Rolle ist auch dieser Michael – ein integerer Versicherungsvertreter kurz vor der Rente mit Polizistenvergangenheit, der seinen Job verlor und dringend Geld für die Familie braucht. Die finanzielle Not zwingt ihn, sich auf eine undurchsichtige Geschichte einzulassen, die man allerdings auch als Zuschauer zu Beginn erstmal schlucken muss, damit der Actionthriller Fahrt aufnehmen kann. Und das tut er zum Glück.

Wieder erzählt Collet-Serra, der auch das Drehbuch schrieb, seine Story temporeich, entwickelt Spannung trotz fragwürdiger Prämissen. Die klaustrophobische Atmosphäre in einem gefährdeten Pendlerzug variiert Collet-Serra in diversen Szenen, während in Liam Neesons sparsamer Mimik Entschlossenheit abzulesen ist.

Auch wenn "The Commuter" das Genre nicht neu erfindet – solide Unterhaltung mit einem überzeugenden Hauptdarsteller ist er allemal.

Actionthriller, USA/GB 2017

Regie:
Jaume Collet-Serra ("Orphan - Das Waisenkind", "Non-Stop", "Run all Night", "Unknown Identity")

Darsteller: Liam Neeson ("Schindlers Liste", "Star Wars: Episode 1 Die dunkle Bedrohung", "Silence", "The Secret Man"), Vera Farmiga ("Orphan – Das Waisenkind", "Up in the Air", "Conjuring – Die Heimsuchung"), Patrick Wilson ("Little Children", "Conjuring – Die Heimsuchung", "Insidious")

Länge: 105 min

Ab 12 Jahren

Kinostart: 11.01.2018

Stand: 11.01.2018, 00:01