Flimszene aus "The Power of The Dog"

Service DVD und Streaming – Jane Campion: The Power of The Dog

In Jane Campions mit dem Regie-Oscar ausgezeichneten Spielfilm "The Power of The Dog" (2021) terrorisiert ein homophober Cowboy (Benedict Cumberbatch) seine Schwägerin (Kirsten Dunst) und deren schwulen Sohn (Kodi Smit-McPhee).

The Power of the Dog (2021)
Regie und Buch: Jane Campion

Jane Campion gewinnt für "The Power of the Dog" einen Academy Award in der Kategorie "Beste Regie"

Eine Witwe betreibt mit ihrem Sohn nach dem Tod des Vaters allein ein Restaurant im Wilden Westen. Der Western "The Power of The Dog" spielt in den 1920er Jahren. Ein Viehzüchter heiratet die Witwe und holt sie und ihren Sohn auf die Farm, die er mit seinem homophoben Bruder betreibt. Der Bruder – gespielt von dem Sherlock-Holmes-Darsteller Benedict Cumberbatch – wird zum Tyrannen gegen seine Schwägerin und ihren Sohn.

Jane Campions Spätwestern hinterfragt das Männlichkeitsbild des modernen Cowboys auf eindringlich-grausame Weise. Als dritte Frau in der Oscar-Geschichte, nach Kathryn Bigelow 2010 und Chloé Zhao 2021, erhielt Jane Campion die Auszeichnung für die beste Regie. Als erste Frau konnte sie damit in den beiden Hauptkategorien gewinnnen: für das Beste Originaldrehbuch (The Piano, 1993) und für Regie (The Power of The Dog, 2022).

Nach einer kurzen Zeit im Kino zur Zeit nur im Streaming bei Netflix verfügbar.

Autor: Robert Bales

Redaktion: Jessica Eisermann

Service DVD und Streaming ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort jeden zweiten Montag zwischen 11.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service DVD und Streaming – Jane Campion: The Power of The Dog

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 11.04.2022 06:26 Min. Verfügbar bis 08.04.2023 WDR 5


Download

Weitere Themen