Ich geh unter lauter Schatten, Elisabeth Stöppler

Die Ruhrtriennale 2022

Stand: 12.08.2022, 00:00 Uhr

Mit einem Musiktheaterabend über den Tod und die Schatten hat das Festival begonnen. Sechs Wochen lang gibt es Konzerte und Theater in den Industriestätten des Ruhrgebiets.

Von Stefan Keim

Die Ruhrtriennale 2022

WDR 4 Ausgehen 12.08.2022 02:12 Min. Verfügbar bis 12.08.2023 WDR 4 Von Stefan Keim


Download

Wer ist denn das? Auch Menschen, die sich für Experten halten, kommen beim neuen Programm der Ruhrtriennale ins Grübeln. Denn von vielen Werken, aber auch von vielen Künstlerinnen und Künstlern, die dort auftreten, haben sie noch nie was gehört. Intendantin Barbara Frey präsentiert einen Spielplan der Entdeckungen.

Die große Ausnahme inszeniert sie selbst. "Das weite Land" von Arthur Schnitzler, das große Porträt einer ratlosen Gesellschaft mitten in einer Zeitenwende. Gespielt vom erlesenen Ensemble des Wiener Burgtheaters mit Michael Maertens an der Spitze.

Und sonst? Klar, ein paar bekannte Namen aus der Kunstszene sind schon noch zu finden. Julian Rosefeld zeigt die Filminstallation "Euphoria" über die menschliche Gier, die Choreographin Constanza Macras hat für ihr Stück "Hillbrowfication" mit Kindern und Jugendlichen aus einem in Armut versinkenden Stadtviertel von Johannesburg gearbeitet.

Ich geh unter lauter Schatten» feiert Premiere bei Ruhrtriennale"Ich geh unter lauter Schatten" feiert Premiere bei Ruhrtriennale - Probenaufnahme

Doch viele große Aufführungen sind Reisen ins völlig Unbekannte. Das geht schon zu Beginn los. Eine Musiktheaterkreation in der Bochumer Jahrhunderthalle ist die Eröffnung. "Ich geh unter lauter Schatten", ein Stück über die Schwelle zwischen Leben und Tod.

Überhaupt weht der Tod durch viele Aufführungen in diesem Spätsommer. Wie es auch schon im vergangenen Jahr war. Intendantin Barbara Frey weigert sich hartnäckig, die Ruhrtriennale unter ein Motto zu stellen. Einmal, um die Wahrnehmung des Publikums nicht zu lenken. Aber auch, weil es wohl immer das gleiche Motto sein könnte.

Sie interessiert sich sehr für die Grenzen des Lebens, die Begegnung von Menschen und Geistern. Insofern könnte der Titel "Ich geh unter lauter Schatten" so etwas wie ein Motto sein. Ansonsten bietet die Ruhrtriennale viel Tanz, viel Literatur – und kaum Theater. Viele Konzerte sind dabei – aber auch die für einen recht speziellen Geschmack.

Ein sehr anspruchsvolles Programm, dem eine unterhaltsame und leichter zugängliche Note durchaus gut täte.

Termine

Bis zum 18. September täglich mit unterschiedlichen Auftritten und Ausstellungen.

Spielorte

Bochum, Duisburg, Essen und Gladbeck