Schmid's Huhn – Neuer Cool Jazz inspiriert von David Lynch und Bela Bartók

Schmid's Huhn – Neuer Cool Jazz inspiriert von David Lynch und Bela Bartók WDR 3 Video 12.05.2020 01:06:27 Std. Verfügbar bis 30.06.2020 WDR 3

Schmid's Huhn – Neuer Cool Jazz inspiriert von David Lynch und Bela Bartók

Spass und Spannung mit Schmid's Huhn: Das Quartett, benannt nach seinen beiden Saxophonisten und Komponisten Stefan Karl Schmid und Leonhard Huhn, spielt aus seinem Leben.

Schmid's Huhn

Schmid's Huhn

Schmid's Huhn - bestehend aus Stefan Karl Schmid (Tenorsax, Bassklarinette), Leonhard Huhn (Altsax, Tenorsax, Sopransax), Stefan Schoenegg (Bass) und Fabian Arends (Schlagzeug) – gehört zu Kölns interessantesten Bands. Die vier Musiker stehen für Cool-Jazz und spielen aus ihren Alben "Schmid's Huhn" und "Golden Spheres".

Spass und Spannung mit Schmid´s Huhn: Das Quartett, benannt nach seinen beiden Saxophonisten und Komponisten Stefan Karl Schmid und Leonhard Huhn, spielt aus seinem Leben.

Stefan Karl Schmid

Ihre Musik ist eine gelungene Verschmelzung von Komposition und freier Improvisation. Bei der Betrachtung ihrer Stücke fällt auf, dass die Inhalte auch mal mit ihrem Leben zu tun haben, wie zum Beispiel French Roast. Schmid betitelte diesen Song nach der für ihn einzig genießbaren Kaffeesorte der Kantine in der Manhattan School of Music New York. Oder beim Titel HDB: "Die Melodie zu HDB habe ich in Gänze aus einer Laune heraus als Sprachmemo in mein Handy aufgenommen, dann transkribiert, Taktstriche ergänzt und Basstöne dazu gesucht. Ich habe mich horizontal an der Melodie entlang gearbeitet, ohne mir Gedanken über Form und Harmonie zu machen. Zuweilen ein sehr befreiender Mechanismus."

In der Kulturambulanz überraschen sie uns noch mit ihrem Stück "Glimmlampe", das sie zum ersten Mal live aufführen. Eine tolle Band, in der auch Stefan Schoenegg (Bass) und Fabian Arends (Schlagzeug) für den richtigen Puls sorgen.

Stand: 30.04.2020, 08:26