Freilichtspiele Tecklenburg präsentieren "Don Camillo und Peppone"

Das Ensemble von "Don Camillo und Peppone" auf der Freilichtbühne in Tecklenburg

Freilichtspiele Tecklenburg präsentieren "Don Camillo und Peppone"

Von Stefan Keim

In Tecklenburg gibt es die deutsche Erstaufführung des Musicals "Don Camillo und Peppone". Wunderbare Darsteller zeigen zwei Männer, die sich prügeln und das Beste für ihr Dorf wollen.

Freilichtspiele Tecklenburg: "Don Camillo und Peppone"

WDR 4 Gut zu wissen 18.07.2019 02:47 Min. Verfügbar bis 17.07.2020 WDR 4

Download

Dorfpfarrer Don Camillo ist sauer. Die Kommunisten mit ihrem Spitzenkandidaten Peppone haben die Wahlen gewonnen. Nun muss er mit einem roten Bürgermeister klarkommen. Und poliert Peppone erst einmal in einem Faustkampf das Antlitz, obwohl Jesus höchstselbst zur Mäßigung mahnt.

Die Geschichten um "Don Camillo und Peppone" sind bei uns durch die herrlichen Schwarzweißkomödien mit Fernandel und Gino Cervi aus den 50ern und 60ern bekannt. Die Festspiele in Tecklenburg zeigen nun die deutsche Erstaufführung des vor drei Jahren entstandenen Musicals. Deutschlands meistbeschäftigter Singspieldichter Michael Kunze legt Wert auf Zeitkolorit. Der zweite Weltkrieg ist gerade vorbei, ebenso der Terror der italienischen Faschisten. Don Camillo und Peppone sind Gegenspieler in einer zerrissenen Gesellschaft. Beide wollen das Beste für ihr Dorf, und beide glauben, dass der andere auf einem völlig falschen Weg ist.

Der Pfarrer und der Kommunist

Szene aus "Don Camillo und Peppone" auf der Freilichtbühne in Tecklenburg: Ein junger Mann kniet neben einer älteren Dame, die auf einnem Stein sitzt

Wenn Patrick Stanke als Peppone die roten Fahnen schwingt und singt, erinnert Dario Farinas Musik in ihrem proletarischen Touch an derbe Figuren aus anderen Musicals. Don Camillo – grandios gesungen und gespielt von Thomas Borchert – hat gelegentlich rockige Töne. Michael Kunzes Textbuch verwebt geschickt Guareschis Geschichten und stellt die Liebe zwischen jungen Leuten aus verfeindeten Familien in den Mittelpunkt.

In dieser Fassung von "Don Camillo und Peppone" steckt viel "Romeo und Julia". Das passt zur durchaus aktuellen Aussage des Stücks. Denn das kleine italienische Dorf hat nur eine Zukunft, wenn alle zusammenhalten, wenn Christen und Kommunisten ihre Gegensätze überwinden. Am Ende lässt Regisseur Andreas Gergen als Hinweis auf die Gegenwart die Europasterne über die Bühne schweben. Wie immer in Tecklenburg begeistern die Choreographien und die Spielfreude des Ensembles. Die Inszenierung steckt voll liebevoller Details und charmanter Gags, sie hat Tempo und Gefühl.

Termine

19., 20. Juli,
1., 2., 10., 11., 15., 16., 24., 25. August,
jeweils 20 Uhr, sonntags 19 Uhr

Adresse

Freilichtspiele Tecklenburg
Schlossstr. 7
49545 Tecklenburg

Karten

Telefon: 05482 – 220 / 227

Stand: 18.07.2019, 12:27