Weihnachtsbücher mit Elke Heidenreich

Alle Buchcover: "Die Kunst der Illusion" von Matthew L. Tompkins, "Rate, wer zum Essen bleibt" von Philipp Tingler, "Ein Jahr voller Wunder" von Clemency Burton-Hill, "Das Buch der Feste" von Rainer Wieland

Weihnachtsbücher mit Elke Heidenreich

Es ist wie jedes Jahr: Erst scheint es ewig zu dauern und dann rast die Zeit und Weihnachten steht vor der Tür. Und dann hetzen wir durch die Stadt und schleppen Taschen mit Essen und Geschenken. Am Ende fehlt immer noch ein Geschenk und wir stehen in der Buchhandlung und sind überfordert vom großen Angebot. Da hilft WDR 4.

Elke Heidenreich im WDR 4-Studio

Elke Heidenreich im WDR 4-Studio

Wir haben ja Elke Heidenreich und die sortiert für uns immer vor. Sie liest und liest und liest und hat tolle Bücher ausgesucht, die Sie entweder verschenken können oder einfach selber lesen.

"Das Buch der Feste" von Rainer Wieland

"Das Buch der Feste" von Rainer Wieland

Es gibt ja diese großen tollen Bücher, die man zu Weihnachten verschenkt und die dann ziemlich sinnlos rumliegen. Dies nicht. Es bietet unendlich viel zum Schmökern und Blättern an, denn es erzählt die Geschichte der menschlichen Lust, Feste zu feiern von der Antike bis heute, von alten griechischen Feiern – auch den ersten Olympiaden – über japanische Kirschblütenfeste, Ritterturniere, Karneval in Rom und in Rio bis hin zu Woodstock und dem Fest an der fallenden Mauer in Berlin. Spannende Texte, schöne Bilder und der Beweis: Es wurde schon immer gern gefeiert!

Das Buch der Feste
Autor: Rainer Wieland
Verlag: Propyläen, 2019
400 Seiten
48 Euro

"Die Kunst der Illusion" von Matthew L. Tompkins

"Die Kunst der Illusion" von Matthew L. Tompkins

Dieses wunderschöne reich bebilderte Buch beschäftigt sich mit der Frage, warum und wie wir uns von Zauberern, Magiern und Spiritisten so leicht und gründlich täuschen lassen. Was hat es mit der zersägten Dame auf sich? Wie kann man mit Toten sprechen? Wohin verschwinden Dinge? Tompkins ist selbst professioneller Zauberer und promovierte in experimenteller Psychologie. Der kennt sich aus, erklärt, macht neugierig und – das ist das Wunderbare: verrät dennoch nicht alles. Aber er erklärt uns viel über uns und wie unsere Phantasie und unsere Ängste funktionieren. Davon profitieren sie ja, die Magier, Hexer, Hypnotiseure und kriegen die Hallen voll mit uns, die wir staunen. In diesem Buch lernen wir, warum!

Die Kunst der Illusion
Autor: Matthew L. Tompkins
Verlag: DuMont Buchverlag, 2019
224 Seiten
34 Euro

"Ein Jahr voller Wunder" von Clemency Burton-Hill

"Ein Jahr voller Wunder" von Clemency Burton-Hill

Das ist ein besonders schönes Weihnachtsgeschenk, finde ich – es sieht schon prächtig aus, goldene Noten auf schwarzblauem Grund, der Körper eines Cellos – und goldene Vorsatzblätter. Die Autorin, eine preisgekrönte Geigerin, ist überzeugt davon, dass Musik die Universalsprache für uns alle ist, uns alle erreicht und uns glücklich macht. Bei ihr ist es die klassische Musik, und in diesem Buch hat sie für jeden Tag des Jahres ein klassisches Stück heraus gesucht, das sie vorstellt und kommentiert und zwar so, dass man Lust aufs Hören kriegt. Jeder kann seine persönlich wichtigen Tage nachschlagen – an meinem Geburtstag zum Beispiel soll ich ein Flötenkonzert von Carl Philipp Emanuel Bach hören, der ein Sohn des großen Johann Sebastian war und seine Flöte la principessa, die Prinzessin nannte und ganz unbekümmerte, fröhliche Musik für dieses Instrument geschrieben hat. Finden Sie auch Ihr Stück in diesem wunderschönen Musikbuch für jeden Tag!

Ein Jahr voller Wunder
Autor: Clemency Burton-Hill
Verlag: Diogenes, Zürich 2019 
464 Seiten
25 Euro

"Rate, wer zum Essen bleibt" von Philipp Tingler

"Rate, wer zum Essen bleibt" von Philipp Tingler

Ein Roman ist aber heute auch dabei, ein schmaler, leichter, sehr komischer. Tingler schildert die grässliche Situation, wo ein Paar einen für die Karriere sehr wichtigen Gast erwartet, minutiös ein feines Essen plant, und genau an dem Abend platzen unangemeldet ein mißglückter, verdrängter Bruder und eine scheußliche ehemalige Freundin herein, bleiben taktlos und ruinieren den Abend – oder entlarven all die gesellschaftlichen Lügen, das liegt ganz in der Sicht des Lesenden, und man amüsiert sich, wie kaum einmal beim Lesen, über dieses grauenhaft verunglückende Abendessen. Kann uns allen ja Weihnachten auch passieren!

Rate, wer zum Essen bleibt
Autor: Philipp Tingler
Verlag: Kein + Aber, 2019
208 Seiten
20 Euro

Stand: 12.12.2019, 14:56