Oberhausen: Literatur aus der Einkaufsstraße

Ralph Hammerthaler - Der Stadtschreiber von Oberhausen

Oberhausen: Literatur aus der Einkaufsstraße

  • Berliner Autor schreibt in Oberhausen
  • Einkaufsmeile auf der Marktstraße steht im Fokus
  • Aus Interviews und Beobachtungen soll ein Buch entstehen

Oberhausen hat seit März 2017 ein eigenes kleines Literaturhaus. Standort ist die Einkaufsmeile Marktstraße in der Innenstadt. Seit der Eröffnung des Centro Oberhausen vor über 20 Jahren sind viele der Ladenlokale dort verwaist. Einzelhändlern und Gastronomen mangelt es seit Erfindung der "neuen Mitte" an Kunden.

"Man trifft auf sehr viel Leidenschaft"

Menschen gehen an Schaufenstern vorbei

Auf Initiative des Literaturhauses residiert nun für vier Wochen der Berliner Autor Ralph Hammerthaler auf der Marktstraße und sammelt Geschichten. Engagiert ist er als "Straßenschreiber" und führt täglich Interviews mit Einzelhändlern, Gastronomen und Anwohnern. Sein Resümee nach zwei Wochen: "Man trifft hier auf sehr viel Leidenschaft", sagt Hammerthaler. Für ihn ist die Marktstraße alles andere als trostlos. Täglich erlebe er spannende Geschichten und sei beeindruckt von der Buntheit der Straße.

Der Straßenschreiber von Oberhausen

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur | 04.12.2017 | 05:55 Min.

Download

Ein Essay mit zwölf Monologen

Aus den Interviews soll ein Essay entstehen. Hammerthaler will sich an einem Genre versuchen, das er so noch nicht gesehen hat. "Ich möchte einen Essay mit zwölf oder 13 Monologen schreiben, die ich aus den Gesprächen entwickle", verrät er im WDR Interview.

Dazwischen will er seine persönlichen Beobachtungen in der Marktstraße einfließen lassen. Bereits im Januar soll das Buch im Oberhausener Literaturhaus präsentiert werden. Für seine Recherchen vor Ort hat Hammerthaler noch bis zum 15. Dezember Zeit. Dann endet sein Aufenthalt als Straßenschreiber in Oberhausen.

Stand: 04.12.2017, 16:50