D.B. John - Stern des Nordens

Cover des Thrillers "Stern des Nordens" von D.B. John

WDR 2 Krimitipp

D.B. John - Stern des Nordens

Von Christian Beisenherz

"Stern des Nordens" spielt in den USA und Nordkorea. Der englische Autor D.B. John hat lange in Südkorea gelebt und durfte auch das streng abgeschottete Nordkorea bereisen. Sein Krimi ist klug komponiert und hält einige Überraschungen parat.

D.B. John - Stern des Nordens

WDR 2 Krimitipp | 26.11.2018 | 03:17 Min.

Download

Man merkt, dass der Autor Nordkorea aus eigener Anschauung kennt. Denn das Buch liest sich deutlich tiefergehend als nur eine Aneinanderreihung der Klischees, die wir so über das Land haben: also hungernde Bevölkerung, Lügen und absurde Propaganda, Umerziehungslager und Führerkult.

Geschichten von Freiheit und unreiner Abstammung

Dass der Leser tiefer in das Leben dieses Landes eintauchen kann, schafft D.B. John über die Menschen, deren Geschichten er erzählt. Zum Beispiel die von Frau Moon, einer Arbeiterin in einer Kooperative, die sich von diesem "Gefängnis" emanzipiert und mit anderen Frauen einen kleinen Markt am Bahnhof der nächsten Stadt aufzieht. Mit Bestechung der Polizei natürlich, denn auch in Nordkorea hat alles und jeder seinen Preis. Das sind Frauen, die nur ein bisschen Freiheit suchen. Und dann staunend merken, was das mit einem macht, wenn man aus der Strenge des grauen Alltags ausbricht.

Wobei in Nordkorea der Alltag ja auch nicht für alle grau ist. Die Speichellecker rund um den Diktator fahren auch gerne Mercedes. So auch Cho, ein hoher Parteikader. Der hat sich aber des Verbrechens einer unreinen Abstammung schuldig gemacht hat. Und jetzt steckt er in dem Zwiespalt: Soll er auf seine Verhaftung warten oder versuchen rauszukommen?

Von Nordkorea entführt?

Und dann ist da Jenna. Sie macht diesen Thriller zum Thriller. Jenna ist US-Amerikanerin mit koreanischen Wurzeln. Deren Zwillingsschwester seit Jahren verschwunden ist. Sie glaubt: Entführt von und nach Nordkorea. Und da sie für die CIA arbeitet, geht sie dem nach.

Das klingt komplex und nach vielen einzelnen Geschichten – und dennoch blickt man als Leser gut durch. Denn D.B. John führt die vielen Perspektiven zusammen. Macht das sehr klug. Nicht unbedingt vorhersehbar. Und so kommt mir über diese Menschen das Land näher.

Alltagsweisheiten

Was genau dieser Stern des Nordens ist, wird hier übrigens nicht verraten. Nur so viel: Er spielt eine wichtige Rolle, ich würde sogar sagen: eine Schlüsselrolle in dem Buch. Das außerdem noch ein paar wirklich sinnvolle Weisheiten wie diese liefert: "Ein arbeitsloser Ehemann ist so nützlich wie eine Straßenlaterne bei Tag."

D.B. John
Stern des Nordens
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3805200325
Preis: 16,99 €

Stand: 26.11.2018, 17:03