Sorj Chalandon schreibt bewegend über ein Bergwerksunglück

Cover "Sorj Chalandon - Am Tag davor"

Sorj Chalandon schreibt bewegend über ein Bergwerksunglück

Von Christine Westermann

  • Tragischer Verlust eines Familienmitglieds
  • Dieses Buch mischt wahre Begebenheiten und Fiktion
  • Ein absolutes Meisterwerk mit überraschender Wendung

Sorj Chalandon - Am Tag davor

WDR 2 Lesen 25.08.2019 04:36 Min. Verfügbar bis 24.08.2020 WDR 2

Download

Worum geht es?

Die Geschichte beginnt im Dezember 1974. Es ist der Tag davor - also der Tag, bevor es in einem Bergwerk im Norden Frankreichs zu einem tragischen Unfall kommt und 42 Menschen ihr Leben verlieren. Darunter ist auch Michels großer Bruder Joseph.

Für Michel bricht eine Welt zusammen. Er war ein großer Fan seines Bruders, hat ihn verehrt und fühlte sich mit ihm unbesiegbar. Michel flieht nach Paris, auch um zu vergessen und zu heilen, doch es gelingt ihm nicht. In Michel wächst eine riesige Wut.

Sie richtet sich gegen den damaligen Schichtleiter, der die Bergmänner in die Grube geschickt hat, obwohl es nicht sicher war. Als erwachsener Mann fasst Michel den Plan, den Schichtleiter umzubringen und kehrt zurück in seine Heimat.

Sorj Chalandon wurde 1952 geboren und gehört zu den bedeutendsten Gegenwartsautoren Frankreichs. Als junger Journalist hat er die Gerichtsprozesse zum damaligen Grubenunglück im Norden Frankreichs verfolgt und den Plan gefasst, darüber einmal einen Roman zu schreiben.

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk, weil es auch so anders ist als erwartet. Es die Geschichte eines tragisches Unglücks, das es tatsächlich so gegeben hat. Es ist aber auch die Geschichte zweier Brüder, die der Leser im ersten Teil des Buches kennenlernt und die ein tolles Verhältnis haben.

Nach dem Tod des großen Bruders spitzt sich die Spannung in der Geschichte immer weiter zu. Man bangt um den jüngeren Bruder Michel und fragt sich, ob er wirklich bereit ist zu töten.

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Im Buch kommt es dann allerdings zu einem sehr überraschenden Wendepunkt, der die Geschichte nochmal in eine völlig neue Richtung lenkt. "Am Tag davor" ist ein spannendes, berührendes und auch sehr überraschendes Buch über Trauer, Schuld, Wut und Verdrängung.

Für wen ist das Buch?

Für Leser, die Geschichten mögen, die auf wahren Begebenheiten beruhen und die Romane mögen, die sich wie Krimis lesen.

Das Buch auf einem Blick:

Sorj Chalandon
Am Tag davor
320 Seiten
Verlag: dtv
Übersetzung: Brigitte Große
ISBN: 978-3423281690
23 Euro

Stand: 25.08.2019, 00:00