Dorfgeschichten – Annegret Held und Christoph Peters im Gespräch

Buchcover: "Dorfroman" von Christoph Peters & "Eine Räuberballade" von Annegret Held

Sondersendung zur Frankfurter Buchmesse 2020

Dorfgeschichten – Annegret Held und Christoph Peters im Gespräch

Ein Westerwald-Dorf und seine Bewohner im späten 18. Jahrhundert. Ein Dorf am Niederrhein in den 1970er Jahren. Annegret Held und Christoph Peters erzählen von der Enge des Dorflebens und davon, wie Menschen dessen Härten trotzen.

"WDR5 Bücher" meldet sich dieses Jahr nicht aus dem Trubel der Frankfurter Buchmesse, sondern mit Sonderformat aus dem Kölner Studio. Diesmal sind Annegret Held und Christoph Peters mit ihren neuen Büchern zu Gast.

Annegret Held beendet mit "Räuberballade" ihre Heimat-Trilogie. Im späten 18. Jahrhundert halten Räuberbanden den Westerwald in Atem, und Annegret Held erzählt von den Scholmerbachern, die sich zu behaupten suchen.

Der Erzähler von Christoph Peters' "Dorfroman" kehrt an den Niederrhein zurück und erinnert sich an die 1970er Jahre, als der Bau des "Schnellen Brüters" für Aufruhr sorgte.

In "WDR5 Bücher" spricht Markus Brügge mit Annegret Held und Christoph Peters über dörfliche Enge, Auf- und Ausbrüche.

Dorfgeschichten - Annegret Held und Christoph Peters im Gespräch

WDR 5 Bücher - Autoren im Gespräch 17.10.2020 44:30 Min. Verfügbar bis 16.10.2021 WDR 5

Download

Redaktion: Ruth Dickhoven
Moderation: Markus Brügge
Musik: Markus Kunz

Stand: 16.10.2020, 12:41