Sigrid Nunez schreibt über Trauer, Freundschaft und Literatur

Cover "Sigrid Nunez - Der Freund"

Sigrid Nunez schreibt über Trauer, Freundschaft und Literatur

  • Eine Autorin und eine Dogge trauern um einen Freund
  • Viele Zitate aus der Literaturgeschichte
  • Ein toller Roman, der Platz für eigene Gedanken lässt

Sigrid Nunez - Der Freund

WDR 2 Lesen 29.01.2020 02:39 Min. Verfügbar bis 28.01.2021 WDR 2

Download

Worum geht es?

Ein Mann begeht Selbstmord. Er hinterlässt seine dritte Ehefrau, eine Dogge und seine beste Freundin, die diesem Roman als Erzählerin dient. Sie ist Schriftstellerin und war früher die Schülerin ihres Freundes. Der Freund war ein angesehener Literaturprofessor und ein gefeierter Buchautor.  

Einige Tage nach seinem Tod bekommt die Erzählerin Besuch von der dritten Ehefrau. Sie hat die Dogge dabei und erzählt, dass es der Wunsch ihres toten Mannes sei, dass der Hund bei der besten Freundin leben soll. Eigentlich ist das Appartement viel zu klein und Tiere nicht erlaubt, dennoch lässt sie sich darauf ein.

Die Dogge ist genau wie die Erzählerin selbst voller Trauer, das verbindet sie und sie werden Freunde. Mit dem Hund an ihrer Seite beginnt die Erzählerin zu überlegen, warum ihr Freund sich das Leben genommen hat.

Sigrid Nunez ist ein US-amerikanische Schriftstellerin. Sie wurde 1951 in New York City geboren, wo sie auch heute noch lebt. Ihre Romane landen regelmäßig auf der Bestsellerliste. Für "Der Freund" wurde ihr 2018 der National Book Award verliehen.

Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Auch wenn es in diesem Buch um eine Dogge geht, handelt es sich bei dem Roman "Der Freund" nicht um eine knuddelige Hundegeschichte. Es geht um Trauer, um Freundschaft, um Liebe, ums Altern und immer wieder auch um Literatur.

Wie hat sich der Literaturbetrieb in den letzten Jahren verändert? Welcher Sinn steckt im Schreiben von Büchern? Und welche Bedeutung hat die Lehre der Literaturwissenschaft eigentlich noch? Das sind die Fragen, die dieser Roman aufwirft und die sich wahrscheinlich auch der Tote gestellt hat.

"Der Freund" ist ein Buch, das literaturbegeisterten Menschen große Freude machen kann - im Text finden sich viele Zitate. Hier trifft Virgina Woolf auf Rainer Maria Rilke. Dabei bleibt es aber ein sehr menschlicher Text, der den Leser motiviert, über den Wert des Lebens nachzudenken.

Für wen ist das Buch?

Ein Roman für Leser, die sich für den Literaturbetrieb interessieren und Bücher mögen, die zum Nachdenken anregen.

Das Buch auf einen Blick:

Sigrid Nunez
Der Freund
235 Seiten
Aufbau-Verlag
Übersetzung: Anette Grube
ISBN: 978-3-351-03486-3
20 Euro

Stand: 29.01.2020, 00:00