Jürgen Reitemeier / Wolfram Tewes - Totgesagte leben lange

Cover Jürgen Reitemeier / Wolfram Tewes "Totgesagte leben lange"

WDR 2 Krimitipp

Jürgen Reitemeier / Wolfram Tewes - Totgesagte leben lange

Missliebige Polizisten auf dem Abstellgleis, ein alter Fall und ein Staatssekretär, der mit den Falschen paktiert: unterhaltsame Spannung im Lipperland.

Hauptkommissar Jupp Schulte war im Polizeipräsidium Detmold der Platzhirsch – zwar widerborstig, aber erfolgreich. Jetzt ist er kaltgestellt, auf Anweisung von ganz oben in eine ministerielle Projektgruppe versetzt, die eigentlich gar keine Aufgabe hat. Sozusagen verurteilt zum Nichtstun, und das ist Absicht.

Lippisch-Sibirien

Schultes Vergehen: Er hat nie gekatzbuckelt, stets Widerworte gegeben und prima Arbeit abgeliefert. Schultes Pech: Sein früherer Chef, den das furchtbar nervte, ist nun Staatssekretär im Ministerium und schikaniert ihn mit der Versetzung in die Projektgruppe, die in Wirklichkeit ein Abstellgleis für missliebige Polizeibeamte ist. "Lippisch-Sibirien" nennen die Abgeschobenen selber das. Denn der Roman spielt im Lipperland, der Gegend um Detmold. Insgesamt sind sie zu fünft, Polizisten aus ganz NRW. Disziplinarrechtlich waren alle nicht zu belangen, aber eben Störenfriede, Querköpfe. Auch zwei echte Querulanten sind dabei. Keine einfache Mischung, aber unterkriegen lassen wollen sie sich dann doch nicht.

Quertreiber in einer leerstehenden Kneipe

Die Quertreiber, übrigens wie zum Hohn untergebracht in einer leerstehenden Kneipe in Detmold-Heidenoldendorf, besorgen sich einen alten ungelösten Fall aus der Region. Dort war vor Jahren ein junger, kerngesunder Immobilienmakler unversehens im Puff verstorben. Die Fünf raufen sich zusammen und werden tatsächlich zum Team. Sie überwinden so den Frust der Untätigkeit und können den Fall auch lösen, rücken damit aber Absahnern aus allerbesten Kreisen auf die Pelle – um die sich der Staatssekretär sehr bemüht und deshalb am Ende dumm dasteht.

Runde Krimi-Spannung von nebenan

"Totgesagte leben lange" ist unterhaltsame Herrschaftskritik mit vielen lustigen Seiten und skurrilen Situationen, aber vor allem ein gut fließender Ermittlerkrimi mit runder Story, der sich in einem Rutsch weglesen lässt. Das Besondere: Hier sind Sturköppe am Werk, die man nicht unbedingt mögen muss, die aber den Chefs die Stirn bieten. Verpackt ist das Ganze in liebevoll stimmiges Lipperland-Lokalkolorit mit einigen recht knorrigen, aber sehr gewitzten und sympathischen Figuren. Krimi-Spannung von nebenan sozusagen. Fazit: Detmold und die Leute auf dem Land können genauso fesseln wie New York oder Berlin.

Jürgen Reitemeier / Wolfram Tewes - Togesagte leben lange

WDR 2 Lesen 21.01.2019 03:20 Min. WDR 2

Download


Jürgen Reitemeier/Wolfram Tewes
Totgesagte leben lange
Pendragon Verlag
ISBN: 978-3865326287
13 Euro

Stand: 21.01.2019, 00:00