Niklas Natt och Dag - 1793

Collage Niklas Natt och Dag: 1793 / Denis Scheck

WDR 2 Buchtipp

Niklas Natt och Dag - 1793

Von Denis Scheck

Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der Stadtkloake, Überreste eines Menschen. Zwei Ermittler versuchen die Hintergründe des Verbrechens aufzuklären - auf sie warten Schmutz und Armut. "Ein durch und durch herrlicher Schmöker", sagt Denis Scheck.

Niklas Natt och Dag: 1793

WDR 2 Lesen 07.07.2019 04:28 Min. WDR 2

Download

Das Gefühl, mit dem ich diesen Roman zugeklappt habe, erinnert mich daran, wie ich mich fühlte, als ich zum ersten Mal "Lawrence von Arabien" im Kino sah: Ich verließ "1793" bildertrunken, eine ganze neue Welt hatte sich in meinem Kopf aufgetan. Während ich immer begeisterter las, führte ich ein Doppelleben zwischen meinem bundesrepublikanischen Luxusalltag und der grausamen Realität Stockholms am Ende des 18. Jahrhundert.

Niklas Natt och Dag gelingt es in ungewöhnlich eindringlicher und sinnlicher Weise, von den himmelschreienden Zuständen in einem Armenhaus zu erzählen, in denen die Frauen an Spinnräder gekettet sind, von einem Bordell, das neue Maßstäbe der Perversion setzt, und von einem rätselhaften Mordfall, den zwei der originellsten Ermittler der Krimigeschichte aufzuklären suchen. In diesem Roman stinkt es wie die Pest, ein fettiger, schmieriger Schmutzfilm liegt über allem, und nach der Lektüre fühlt man sich besudelt und beschmutzt: ein durch und durch herrlicher Schmöker.

Niklas Natt och Dag
1793
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-06131-5
16,99 Euro

Stand: 07.07.2019, 00:00