Lutz Seilers Roman erzählt von der Wendezeit in Deutschland

Cover-Collage WDR 2 Buchtipp: Lutz Seiler, 111

Lutz Seilers Roman erzählt von der Wendezeit in Deutschland

Von Denis Scheck

  • Die ersten Jahre nach der Wende in Deutschland
  • Die Eltern gehen in den Westen, der Sohn bleibt zurück
  • Dieser Roman ist eine literarische Zeitmaschine

Buchtipp: Lutz Seiler - Stern 111

WDR 2 Lesen 05.04.2020 02:47 Min. Verfügbar bis 05.04.2021 WDR 2

Download

Worum geht es?

Die Mauer ist gefallen und schon zwei Tage später machen Inge und Walter Bischoff sich auf in Richtung Westen. Sie lassen ihr altes Leben einfach zurück. Warum? Weil sie schon seit vielen Jahren einen großen gemeinsamen Traum haben, der sie jetzt in die Ferne zieht.

Und dann ist da noch ihr Sohn Carl. Er ist Mitte 20 und träumt davon Dichter zu werden. Seine Eltern bieten ihm an, dass elterliche Erbe zu übernehmen - ein Haus mit Garten in Gera. Doch Carl verweigert dies und macht sich stattdessen auf den Weg nach Ostberlin.

In Ostberlin lebt er zunächst auf der Straße, bis er auf eine Gruppe Hausbesetzer trifft, die alternative Lebensformen ausprobieren. Carl sucht seinen Platz in dieser Zeit des Umbruchs und  beginnt in der Ostberlinerkneipe "Assel" zu jobben, die es wirklich gab.

Über den Autor

Lutz Seiler wurde 1963 in Gera (Thüringen) geboren. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter arbeitete er zunächst als Zimmermann und Maurer. 1990 schloss er ein Germanistik-Studium ab. Sein Werk wurde schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, wie zuletzt mit dem Buchpreis der Leipziger Buchmesse.

Was sagt Buchkritiker Denis Scheck?

Lutz Seilers Roman "Stern 111" ist große Kunst. Denn als Leser bekommt man hier nicht einfach nur eine gute Geschichte zu lesen, sondern steigt zugleich in eine Art Zeitmaschine ein.

So ist "Stern 111" ein Roman, der einem sinnlich vermittelt, wie die Wende in Berlin gerochen und geschmeckt hat, wie sich diese Zeit des Umbruchs angefühlt hat und wie die Lebensverhältnisse damals waren.

Ein sehr intensives und gelungenes Buch über die ersten Nachwendejahre.

Für wen ist das Buch?

Für Leser, die sich für deutsche Geschichte und die Wendezeit interessieren und gerne Bücher lesen, die unsere Sinne ansprechen.

Das Buch auf einem Blick:

Lutz Seiler
Stern 111
528 Seiten
Verlag: Suhrkamp
ISBN: 978-3-518-42925-9
24 Euro

Stand: 05.04.2020, 00:00