Beste Bücher 2017

Denis Schecks Bücher des Jahres 2017

WDR 2 Buchtipp

Beste Bücher 2017

Von Denis Scheck

Was man unbedingt lesen sollte, gelesen haben sollte, sich wünschen und schenken lassen sollte, selbst verschenken sollte - und warum diese Bücher Denis Scheck so beeindruckt haben, kurz: seine persönlichen Bestseller des Jahres 2017.

Daniel Kehlmann: Tyll

Dieser Roman ist ein echter Triumph der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Sprachtrunken, bildersatt und verzaubert habe ich den neuen Roman von Daniel Kehlmann zugeklappt: So ein Wunderbuch begegnet einem nicht jedes Jahr. Eindrücklich wie nie gelingt es Kehlmann, rund um den aus dem Spätmittelalter in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges verpflanzten Tyll Ulenspiegel einen Mummenschanz um Macht, Machtmissbrauch und den Hochseiltanz unserer Existenz zu inszenieren, der es in sich hat. Hinreißend!

Daniel Kehlmann
Tyll
Rowohlt Verlag
ISBN: 978-3498035679
22,95 Euro

Andrea Wulf: Alexander Humboldt und die Erfindung der Natur

Niemand hat die Welt gesehen wie er: in Andrea Wulfs glänzender Biographie begegnen wir dem großen Denker der Vernetzung Alexander von Humboldt. Wulfs Buch ist ein Abenteuerspielplatz des Geistes, das uns einen Mann wiederentdecken lässt, der in seiner unbändigen Neugier auf diesen Planeten und seine Bewohner bis heute zum Vorbild taugt.

Andrea Wulf
Alexander Humboldt und die Erfindung der Natur
Bertelsmann Verlag
ISBN: 978-3570102060
24,99 Euro

Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben

WDR 2 Literaturkritiker Denis Scheck

WDR 2 Literaturkritiker Denis Scheck

Die New Yorkerin Hanya Yanagihara erzählt in diesem Roman eine schrecklich schöne Geschichte über vier Studienfreunde, die es als Anwalt, Architekt, Schauspieler und Künstler alle zu Ruhm und Reichtum bringen. Das ist aber die reine Oberfläche dieses in der Tat vielschichtigen Kunstwerks, das überaus gesellschaftskritische Ideen über neue Formen der Familie und des zwischenmenschlichen Zusammenlebens verhandelt. Seit Michel Houllebecq hat niemand mehr so viel frischen Wind in die zeitgenössische Literatur gebracht wie Hanya Yanagihara mit ihrem kunstvoll ohne jede politische oder historische Verankerung erzählten Ideenroman.

Hanya Yanagihara
Ein wenig Leben
Hanser Verlag
ISBN: 978-3492308700
28 Euro

Beste Bücher 2017: Denis Schecks Empfehlungen

WDR 2 Bücher | 17.12.2017 | 06:49 Min.

Download

Stand: 17.12.2017, 11:03