Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung

Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung

WDR 2 Buchtipp

Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung

Von Denis Scheck

Ein Schweinemastbetrieb in Österreich: Gestank, Dreck und Existenznot, dazu Hauptfiguren, die ein Doppelleben führen. "Ein sprachgewaltiger Roman", sagt WDR 2 Literaturkritiker Denis Scheck.

Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung

WDR 2 Lesen 17.02.2019 04:30 Min. Verfügbar bis 17.02.2020 WDR 2

Download

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, aufs Land zu ziehen, werden Sie sich das nach der Lektüre von Reinhard Kaiser-Mühleckers Roman "Enteignung" zweimal überlegen. Gestank, Dreck und Existenznot in einem Schweinemastbestrieb in Österreich wurden selten drastischer und eindringlicher beschrieben.

Und doch hat dieser Roman hat einen erotischen Drive, den ich sagenhaft finde.

Satire oder Wirklichkeit

WDR 2 Literaturkritiker Denis Scheck

WDR 2 Literaturkritiker Denis Scheck

Alle Hauptfiguren führen ein abgründiges Doppelleben: man betrügt seine Ehepartner, man trifft sich auf verschwiegene Stunden, aber alles unter enormen Zeitdruck, denn als Bäuerin und Bauer muss man rund um die Uhr schuften.

Ist das Satire oder ein Abbild der Wirklichkeit?, fragt man sich beim Lesen dieses sprachgewaltigen Romans, der die Krise des Journalismus und die Krise der Landwirtschaft ungeschminkt und auf den Punkt in zwingenden Bildern erzählt.

Reinhard Kaiser-Mühlecker
Enteignung
Verlag: S. FISCHER
ISBN: 9783103974089
Preis: 21 Euro

Stand: 17.02.2019, 00:00