Cover: Tante Helene und das Buch der Kreise

"Tante Helene und das Buch der Kreise" von Martin Beyer

Stand: 18.01.2022, 00:00 Uhr

"Ich heiße Helene Klasing", sagt die Heldin des Romans, "bin 24 Jahre alt und komme aus Frankfurt. Ich werde Sie heiraten." Da spricht eine selbstbewusste junge Frau, eine Kunststudentin, die ihren eigenen Weg gehen will. Die Ehe soll nicht in die Abhängigkeit führen, wie es in den sechziger Jahren oft der Fall war. Als sie die Hochzeit anmeldet, erlebt Helene eine Überraschung. Sie heißt gar nicht Klasing, wurde adoptiert, ihre Mutter ist adelig und lebt in den USA.

Von Stefan Keim

"Tante Helene und das Buch der Kreise" von Martin Beyer

WDR 4 Bücher 18.01.2022 02:18 Min. Verfügbar bis 18.01.2023 WDR 4 Von Stefan Keim


Download

Autor Martin Beyer erzählt in "Tante Helene und das Buch der Kreise" von einer Selbstfindung. Das Thema kommt nicht gerade selten in Romanen vor. Was dieses Buch auszeichnet, ist sein griffiger, mitreißender und zugleich poetischer Stil.  Helenes Mann Harald ist ein angehender Lehrer, der eher schlecht als recht Elvis-Songs auf der Gitarre spielt. Sie ist mit einer alleinerziehenden Mutter befreundet, die ihr Lebens- und Lesetipps gibt.

Große Passagen des Buches erzählt Martin Beyer chronologisch. Doch manchmal wechselt er die Zeiten. In New York lebt 2018 Helenes Neffe Alexander. Für ihn ist die Tante eine wichtige Gesprächspartnerin. Gleich zu Beginn des Buches gibt es eine sehr bewegende Szene. Alexander erfährt vom Tod seiner Tante, als er gerade eine Mail an sie schreibt. Er tippt weiter, langsam, beendet das Schreiben an eine Frau, die es nicht mehr lesen wird. Er sendet es auch, will seine Tante nicht gehen lassen.

Woher diese tiefe Bindung kommt, wird im Lauf des wunderbaren Buches klar. Helene hat eine Menge erlebt und ihre Erfahrungen in Kunstwerken verarbeitet. Sie hat nie das bequeme Mittelmaß gewählt, sich etwas getraut, ihre Herkunft erforscht. Und wurde so zu einem Vorbild für ihren Neffen. "Helene und das Buch der Kreise" ist ein einfühlsamer, zutiefst menschlicher Roman – ein Buch zum Abtauchen und Mitdenken.

Tante Helene und das Buch der Kreise
Autor: Martin Beyer
Verlag: Ullstein
416 Seiten
18,99 €