"Sein oder Totsein" von Jürgen Seibold

"Sein oder Totsein" von Jürgen Seibold, Buchcover

"Sein oder Totsein" von Jürgen Seibold

Von Cathrin Brackmann

Schön schräg und trotzdem intelligent: Buchhändler Robert Mondrian ermittelt in seinem zweiten Fall. Dieses Mal bekommt Mondrian, seines Zeichens ehemaliger Geheimagent, der als Buchhändler ein neues Leben angefangen hat, es mit einer toten jungen Frau zu tun, an deren Leiche ein Sonett des weltberühmten Dichters William Shakespeare geheftet ist.

"Sein oder Totsein" von Jürgen Seibold

WDR 4 Bücher 03.08.2021 02:14 Min. Verfügbar bis 03.08.2022 WDR 4


Download

Mondrian, von dessen Vorleben niemand weiß, wird als Literaturexperte zu den Ermittlungen hinzugezogen. Schnell wird klar, die Verszeilen des Sonetts sind offenbar mit Absicht vertauscht worden. Doch warum? Mondrian kommt der Verdacht, dass ihm jemand eine verschlüsselte Botschaft zukommen lassen will. Aber niemand weiß von seiner Vergangenheit als Geheimagent. Oder doch?

Nach "Schneewittchen und die sieben Särge" lässt Autor Jürgen Seibold seinen Buchhändler Robert Mondrian und sein Mitarbeiterteam zum zweiten Mal ermitteln. Und wie schon beim ersten Fall ist ihm wieder ein unterhaltsamer,  etwas schräger, aber dennoch intelligenter Krimi gelungen.

"Sein oder Totsein" baut bei den persönlichen Geschichten der Hauptfiguren auf dem vorangegangenen Fall "Schneewittchen und die sieben Särge" auf. Wer also die Liebesgeschichten der einzelnen Charaktere von Beginn an verfolgen will, sollte die Bücher in Reihenfolge lesen. Ansonsten steht "Sein oder Totsein" als Krimi für sich.

Wer atemlose Spannung und blutrünstige Geschichten bevorzugt, ist hier fehl am Platze. Wer dagegen entspannte Krimiunterhaltung mag, mit Spaß und Augenzwinkern, der ist hier genau richtig.

Sein oder Totsein
Autor: Jürgen Seibold
Verlag: Piper
304 Seiten
10 €


Außerdem in dieser Reihe erschienen: Schneewittchen und die sieben Särge

Stand: 03.08.2021, 00:00